slider

Knoblauchöl ist ein Wunderbares Öl für Speisen

Knoblauchöl ist eines der beliebtesten Würzöle. Es ist gesund und lecker und verfeinert verschiedenste Speisen auf raffinierte Art und Weise. So ist es beispielsweise bestens zur Verfeinerung von Salaten oder zum Marinieren von Fleisch geeignet. Doch nicht nur zum Würzen von Speisen eignet sich Knoblauchöl. Dank der vielen wertvollen Inhaltsstoffe eignet es sich auch als Heilmittel gegen verschiedenste Erkrankungen. Knoblauch senkt den Blutfettspiegel und kann daher zur Senkung des Cholesterinspiegels eingesetzt werden. Außerdem wirkt sich Knoblauch positiv auf die Durchblutung aus und es hemmt zusätzlich das Wachstum bestimmter Bakterien und Pilze und ist dadurch auch als pflanzliches Antibiotikum bekannt. Das Knoblauchöl ist somit wärmstens zu empfehlen.

Die Herstellung von Knoblauchöl

Die Herstellung von Knoblauchöl ist schnell und einfach. Je nach Geschmack werden die Knoblauchzehen einer Knolle geschält und anschließend in dünne Scheiben geschnitten oder püriert. Die Scheiben oder das Püree werden in eine saubere Flasche gefüllt und mit 500ml Speiseöl aufgegossen. Als Basisöl kann durchaus auch ein hochwertiges extra natives Olivenöl verwendet werden. Die Falsche sollte anschließend Luftdicht verschlossen werden. Das Ganze wird anschließend für circa 3 Wochen ziehen gelassen und kann dann zum Würzen und Verfeinern genutzt werden. Wer mag, kann das Knoblauchöl auch noch mit weiteren Zutaten wie einem Rosmarinzweig oder einer Chilischote verfeinern.

Das Öl sollte anschleißend schnell verbraucht werden. Die Lagerung sollte nicht bei Zimmertemperatur sondern im Kühlschrank erfolgen. Zur Nutzung sollte man die Flasche mit einem Ausgießer mit Klappdeckel versehen, um eine optimale Anwendung zu ermöglichen.

Zusammenfassend:

  • Den Knoblauch schälen und halbieren. Menge je nach gewünschter Intesität.
  • Den  Knoblauch mit einem Löffelstiel in das gewünschte Gefäß stopfen.
  • Das ausgewählte Speiseöl mit Hilfe eines Trichters in die Flasche geben.
  • Auf Wunsch mit weiteren Zutaten wie Chilischoten oder Thymian ausstatten (Achtung: Chili und Thymian säubern und ggf. einige Zeit trocknen lassen)
  • Die Flasche mit einem geeigneten Verschluss luftdicht abschließen und ca. 1-3 Wochen ziehen lassen.